Sie selbst müssen bereit sein ...

  • Ihre finanziellen Verhältnisse offen zu legen
  • keine neuen Schuldverpflichtungen einzugehen
  • aktiv mitzuarbeiten
  • Vereinbarungen einzuhalten

Die Schuldnerberatung ist unentgeltlich. Die Beraterinnen und Berater haben Schweigepflicht gegenüber Außenstehenden.

Sie können selbst aktiv werden!

Auch im Vorfeld einer Schuldnerberatung können Sie bereits einiges tun, um eine weitere Überschuldung zu vermeiden und um sich auf die Schuldnerberatung vorzubereiten.
So ist es in jedem Fall hilfreich, die finanzielle Situation im Haushalt festzustellen. Hierzu gehört eine Aufstellung der monatlichen Einnahmen und Ausgaben sowie eine möglichst vollständige Liste Ihrer Zahlungsverpflichtungen. Außerdem sollten Unterlagen wie z. B. Lohnabrechnungen, Mahnungen, Pfändungsbescheide usw. zur Verfügung stehen.