Jetzt trau' ich mich!

Alle Teilnehmenden bringen Selbstsicherheitstraining erfolgreich zu Ende.

© Foto: Anja Kirschner

Gaby Marschall führt die Teilnehmenden durch das Programm des Selbstsicherheitstrainings

Insgesamt zehn Teilnehmer, Frauen und Männer, haben ihren Mut zusammengenommen und sich zum Selbstsicherheitstraining angemeldet. Im Auftrag des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Kirchheim begrüßt Gaby Marschall die Teilnehmenden zehn Mal, immer montags im Café Eckpunkt Kirchheim. 

Auf dem Programm stehen Rollenspiele, in denen alltägliche Situationen geübt werden, die Selbstbewusstsein erfordern. "Wir üben z.B. durch einen Laden zu gehen, sich umzuschauen und dann nichts zu kaufen. Oder aber auch einmal nachzufragen, in einem Laden, auf dem Rathaus oder auch mit Freunden und Bekannten. Das fällt manchen sehr schwer!" In der Gruppe gibt man sich Feedback und es wird auch mal gelacht. Bis jetzt habe noch keiner das Handtuch geworfen, freut sich die Sozialpädagogin. Die Motivation sei folglich hoch. Das bestätigt im Interview auch Herr D. Er habe bereits zweimal seine "Hausaufgaben" zwischen den Gruppentreffen erfolgreich bewältigt. "

Eine psychische Erkrankung zeigt sich oft mit sozialem Rückzug, man traut sich nichts mehr zu und man möchte nicht auffallen. Das Selbstbewusstsein sinkt ins Bodenlose. Das Selbstsicherheitstraining kann dem entgegenwirken.

Beim Gemeindepsychiatrischen Verbunde  ist man glücklich, das Gruppentraining anbieten zu können. Der Kurs ergänzt die anderen Angebote  wie Ambulant Betreutes Wohnen,  Soziotherapie und die Beratung von Betroffenen und Angehörigen. Möglich wurde das über eine Spende von Andreas Kenner. Dieser wünschte sich zum Geburtstag Spenden statt Geschenke. Dem Kirchheimer Landtagsabgeordneten und dem Gemeindepsychiatrischen Verbund ist die Förderung psychisch kranker Menschen und ihre Selbstsicherheit  in der Gesellschaft ein Anliegen. 
 

Der Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen gehört zu den Trägern des Gemeindepsychiatischen Verbunds (GPV). Der GPV ist ein Netzwerk unterschiedlichster Einrichtungen, die sich alle der Unterstützung chronisch psychisch erkrankter Menschen verschrieben haben. Anja Kirschner vom Sozialpsychiatrischen Dienst der DBS Kirchheim fungiert als Sprecherin.