Als Unternehmen und Verein helfen

Unterstützungsbeispiele

Wir sind immer wieder begeistert, welche Aktionen und Ideen sich Firmen alles einfallen lassen, um uns zu unterstützen. Möglichkeiten gibt es viele - ob Sach- und Geldspenden, Pfandaktionen, Läufer/innen-Sponsoring, Kauf-Eins-Mehr-Aktionen, Sonderverkäufe durch Azubis oder Spenden statt Weihnachtsgeschenken.
Lassen Sie sich von den aufgeführten Beispielen inspirieren. Wir freuen uns, wenn auch Sie uns unterstützen!

Mama ist die Beste - Karstadt fördert erholungsbedürftige Mütter

© Foto: E. Bürdek, Karstadt

Am 31. Dezember 2018 endete die große Karstadt-Charity-Aktion „Mama ist die Beste“. Innerhalb eines Jahres kam - auch dank der Unterstützung von Kunden und Mitarbeitern - ein Betrag in Höhe 1.300,39 Euro zusammen, der nun der Kurberatung des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen überreicht wurde. 

Für die allermeisten ist die eigene Mutter einer der wichtigsten Menschen im Leben. Trostspenderin, Familienmanagerin, Ratgeberin - auf Mamas kann man immer zählen. Die 

erfolgreiche Karstadt-Charity-Aktion „Mama ist die Beste“ wird auch 2019 bundesweit fortgesetzt. Man werde in Esslingen die bereits bestehende Kooperation mit dem Kreisdiakonieverband fortsetzen. „Wir hoffen, dass sich unsere Kunden auch weiterhin zahlreich an dieser Aktion beteiligen werden und die an den Kassen aufgestellten Spendenboxen nutzen“, so Gabriele Post 

Club Stuttgart Fernsehturm spendet 3.000 Euro für die Diakonische Bezirksstelle Filder

von links nach rechts: Klaus Barthelmess, Andrea Wohlfahrt, Eberhard Haußmann, Christophe Fondrier und Harald Luger

Der Lions Club Stuttgart Fernsehturm unterstützt die Diakonische Bezirksstelle Filder in Bernhausen mit einer Spende über 3.000 Euro und macht somit im 6. Jahr die 20.000 € voll! 
Im Beisein zahlreicher Mitglieder des  Lions Clubs Stuttgart Fernsehturm überreichte der Präsident, Herr Harald Luger, den Scheck Frau Andrea Wohlfahrt, Leiterin der Diakonischen Bezirksstelle Filder im Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen,. „Wir freuen uns sehr, dass wir schon seit Jahren durch den Lions Club Stuttgart Fernsehturm unterstützt werden und sich ein gutes Miteinander entwickelt hat“, sagt Wohlfahrt. „Vielen Hilfesuchenden konnten wir durch die Spende schnell und unbürokratisch helfen.“

Lions spenden für Schulkinder

Der Präsident des Lions Club Plochingen Hartmut Metz, Anne Burkhardt aus der Sozial- und Lebensberatung, die Leiterin des Beratungs- und Hilfezentrums Esslingen Dayena Wittlinger und das Gründungsmitglied der Plochinger Lions Peter Bauermeister am 24. Januar 2019 bei der Scheckübergabe im Esslinger Otto-Riethmüller-Haus.

Der Lions Club Plochingen hat bei seinem alljährigen Stand auf dem Plochinger Weihnachtsmarkt 1185 € für das Schulkinderprojekt des Kreisdiakonieverbands (KDV) gesammelt. Durch das Projekt können Kinder aus bedürftigen Familien mit grundlegenden Schulmaterialien ausgestattet werden.  Der Stand der Lions, der am 1. Adventswochenende direkt vor dem Plochinger Rathaus aufgestellt war, erfreute sich einer hohen Beliebtheit, denn hier gab es original Schweizer Raclette mit Käse aus dem befreundeten Lions Club in Stäfa.

„Diese Spenden sind für das Weiterbestehen des Schulkinderprojekts unverzichtbar.“ betont Anne Burkhardt, die das Schulkinderprojekt seit vielen Jahren für den Kreisdiakonieverband begleitet, bei der Scheckübergabe am 24. August 2019. Wie Burkhardt weiter darlegte, steigen die Zahlen derer, die im Landkreis Esslingen Gelder aus dem Projekt für ihre Kinder beziehen, stetig weiter an. Wurden im Jahr 2016 noch 158 Kindern mit insgesamt 7260 Euro unterstützt, so waren es 2017 bereits 191 Kinder (11.600 Euro). Im Jahr 2018 stieg die Zahl der geförderten auf 247 Kinder aus 109 Familien (ca. 14.000 €)

Benötigt werden die Gelder vor allem für die Erstausstattung zur Einschulung, bei Schulwechseln und bei Sonderbedarfen (z.B. verpflichtende Klassenreisen), denn gerade in dieses Fällen reichen die 100 € vom Jobcenter oft nicht aus. 

Unternehmer ermöglicht Herbstgala für Alleinerziehende und ihre Kinder

Über zwanzig alleinerziehende Eltern folgten mit ihren Kindern der Einladung der Diakonischen Bezirksstelle und der Familienbildungsstätte, die miteinander den Treffpunkt für alleinerziehende Menschen (TRAM) anbieten.

Möglich wurde alles durch den Einsatz eines Kirchheimer Unternehmers. Mit eigenen Mitteln und Spendengeldern von Freunden finanzierte er das Herbstbuffet und die anderen Angebote der Herbstgala. Zitat: „Mir geht es sehr gut! Es gehört zur sozialen Verantwortung und macht Freude, etwas weiterzugeben. Schön wäre, wenn mein Beispiel Nachahmer finden würde!“  

Für unbeschwerte Stimmung sorgten die Angebote der Kinderbetreuung wie Spielstraße, Basteln, Kinderschminken und ein gemeinsamer Luftballonstart, bei dem als Gewinn ein kostenloser Wilhelma-Besuch ausgelobt wurde.  Die alleinerziehenden Mütter und Väter konnten sich zu Mutter/Vater-Kind-Kuren sowie den Angeboten von profamilia informieren.

Höhepunkt der Gala war das gemeinsame Essen. Festlich gedeckte Tische, ein wertschätzender Service und eine Vielzahl an leckeren Speisen fanden großen Anklang bei Eltern und Kindern. 

REWE Dirr und Kundschaft unterstützen bedürftige Familien

Die Kunden des REWE Marktes Dirr in Kirchheim Dettingen haben mit 3255 Euro für das Schulkinderprojekt der Diakonischen Bezirksstelle Kirchheim gespendet. Die Summe kam vom September 2016 bis April 2018 zusammen. Siegfried Dirr zeigte sich angesichts der Summe erfreut: „Mit soviel hätte ich ehrlich nicht gerechnet! Der engagierte Marktleiter begrüßt es, „dass Spenden so einfach, quasi nebenbei beim Einkaufen möglich ist.“ 

Wie Spenden für das Schulkinderprojekt des Kreisdiakonieverbands helfen.

Edeka Sigel überreicht Pfandspende

Die Kunden des Oberboihinger Edeka-Sigel Marktes haben mit 2275 Euro für das Schulkinderprojekt der Diakonischen Bezirksstelle Nürtingen gespendet. Die Summe kam vom September 2016 bis April 2018 zusammen. Christina Sigel, die Marktleiterin zeigte sich angesichts der Summe erfreut: „Toll, dass unsere Kunden beim Einkaufen an Menschen denken, die in Not sind.“ 

Informationen zu "Pfandastisch helfen" dem Pfandspendenprojekt des Kreisdiakonieverbands Esslingen.

Karstadt Esslingen spendet für Kurberatung

© Foto: Eberst, Bulgrin

Bei der großen Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“ sind in Esslingen 2017 6.099,77 € zusammengekommen. Mit den Spenden finanziert der Kreisdiakonieverband Gruppenangebote zur Kurnachsorge. Die Mütter und Väter lernen die guten Erfahrungen von der Kur in ihrem Alltag zu leben.

Zur Pressemeldung

Diese Firmen sponserten das Diakonie Fund Racing Team 2017

ERB - Esslinger Rohrleitungsbau GmbH
Innobraze GmbH
AOK - Gesundheitskasse Neckar-Fils
EWB- Esslinger Wohnbau
Bankhaus Ellwanger & Geiger
Kaatsch GmbH
Haug und Sohn GmbH
Diakonieladen Esslingen

Karstadt fördert Genesung von alleinerziehenden Müttern

Thomas Schlich, Geschäftsführer der Karstadt-Filiale in Esslingen, hat Vertretern des Kreisdiakonieverbandes im Landkreis Esslingen einen Spendenscheck mit einem Betrag über 13.340,70 Euro überreicht. Das Geld geht an das Müttergenesungswerk der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung (MGW); es soll Müttern mit niedrigem Einkommen eine Kur ermöglichen.

Weitere Informationen dazu

Flughafen Stuttgart versteigert Koffer zugunsten Fildertafel

Prof. Georg Fundel überreicht Scheck über 5000 Euro an Tanja Herbrik von der Fildertafel

Prof. Georg Fundel und Tanja Herbrik von der Fildertafel

Auch in diesem Jahr wurde die Fildertafel wieder bei der Kofferversteigerungsaktion des Flughafens Stuttgart mitbedacht. Insgesamt kamen bei der engagierten Aktion über 9.000€  für die verloren gegangenen Koffer zusammen, die vom Flughafen auf 10.000€ aufgerundet wurden.  Die Fildertafel erhielt von Herrn Prof. Georg Fundel einen Scheck über 5.000€, die dringend für die Finanzierung neuer Kühlgeräte benötigt werden.
Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Die Messe Stuttgart unterstützt die Fildertafel

Bild von links nach rechts Frau n. Richter, Messe Stgt, Frau Herbrik ,Fildertafel, Herr von Vacano , Messe Stgt.

Bild von links nach rechts Frau n. Richter, Messe Stgt, Frau Herbrik ,Fildertafel, Herr von Vacano , Messe Stgt.

Die Messe Stuttgart warb aktiv bereits im Vorfeld von "Familie und Heim" bei Ausstellern dafür, dass Messeaussteller Waren, die nach dem Messeauftritt übrig bleiben, direkt an die Fildertafel gespendet werden können.
Hierzu stellt die Messe am Sonntag, 20.11.16 einen Raum zur Verfügung, in dem die Mitarbeiter der Fildertafel die Sach- und Lebensmittelspenden entgegen nahmen. "Wir freuen uns über die kreative Idee, die sehr gute Kooperation mit der Messe und die tolle Ressonanz bei den Ausstellern!", so Tanja Herbrik, Leiterin der Fildertafel. 

BW-Bank unterstützt das Projekt „Hilfen für ältere Menschen im Raum Esslingen“

(Bild (von links): Günter Schünemann, Dietmar Bauer-Sonn, Anne Burkhardt, Eberhard Haußmann, Thomas Wagner

Bei der Baden-Württembergischen Bank ist es eine gute Tradition, soziale Einrichtungen und Projekte aus dem Reinerlös des PS-Los-Sparens zu fördern.

Thomas Wagner, Direktor der BW-Bank in Esslingen und Günter Schünemann, Filialdirektor in Esslingen, übergaben dem Kreisdiakonieverband einen Scheck in Höhe von 6.000 € für das Projekt „Hilfen für ältere Menschen im Raum Esslingen“.

Zunehmend ältere, oft alleinstehende Menschen, vor allem auch Frauen, erhalten keine auskömmliche Rente und müssen sich an den Diakonischen Grunddienst der Diakonischen Bezirksstelle in Esslingen wenden.
Obwohl sie ihr Leben lang gearbeitet haben, sei es im Beruf oder in der Familie, bei der Versorgung der Kinder oder pflegebedürftiger Angehöriger, geraten sie im Alter unter Existenzdruck.
Erspartes ist rasch aufgebraucht. Kommen dann unvorhergesehene Ausgaben, wie z. B. Stromnachzahlung oder Zuzahlung für Arzneimittel dazu, ist die Notsituation schnell da.

KDV-Geschäftsführer Eberhard Haußmann und Dietmar Bauer-Sonn, Leiter der Diakonischen Bezirksstelle in Esslingen sowie die Beraterin Anne Burkhardt, nahmen mit großem Dank die Spende der BW-Bank entgegen, mit der diese Not kurzfristig und unbürokratisch gemildert werden kann.

Firmen übernehmen Laufpatenschaften

Gemäß dem Motto: "Antreten gegen Armut" war das Diakonie Fund Racing Team beim Esslinger Zeitungslauf stark vertreten und flott unterwegs. Mit 50 Läuferinnen und Läufern erlief das Team den Sponsoren sei Dank 2.700,- Euro zugunsten des Schulkinderprojekts, mit dem die Diakonische Bezirksstelle bedürftige Familien bei Bildungsausgaben unterstützt.

Laufpatenschaften übernahmen die AOK, Ellwanger und Geiger Immobilien, Esslinger Wohnbau, Plana Küchenland, Dr. Strobel Kieferorthopäde, Restaurant Goldenes Fässle, Dr. Wester-Ebbinghaus Zahnarzt, Eisele Ing. Sanitär, Wunderwerk, Esslinger Weingärtner eG, Spieth Gymnastics, Getränke Bee und der Diakonieladen Esslingen. Allen Sponsoren und Läufer/innen ein herzliches Dankeschön!

Spendenaktion von dm und OB Klenk in Leinfelden

Der dm Markt in der Ulmerstr. 6 in Echterdingen feierte sein 10-jähriges Bestehen mit einer besonderen Aktion. Die Filialleiterin Frau Davideck hatte die Idee,  zum Jubiläum mit prominenter Unterstützung eine Soziale Einrichtung in der Stadt unterstützen. Deshalb OB Roland Klenk für eine Stunde die Kassenverantwortung. Alles was in dieser Zeit über seine Kassentheke ging wurde als Einnahme an die Fildertafel in Echterdingen gespendet.
Es kamen über 1.200 € an Einnahmen zusammen, welche dm dann auf eine Gesamtspende von 2.000 € für die Fildertafel aufgestockt hat. Wir bedanken uns herzlich bei dm und seinen Kunden, sowie bei Frau Davideck und ihrem Team für die tolle Aktion und Unterstützung für die Arbeit der Tafel vor Ort.

REWE Markt spendet gegen soziale Not

v.l.n.r.: Dietmar Bauer-Sonn, René Güntner, Martina Metzger

v.l.n.r.: Dietmar Bauer-Sonn, René Güntner, Martina Metzger

Anlässlich der Marktübernahme des REWE Markts in Bonlanden erhöhte der Marktinhaber, Herr René Güntner, die Spendensumme für die Diakonische Bezirksstelle Filder in Bernhausen. Mit 1.500.- Euro unterstützt Herr Güntner die Menschen in sozialer Not, die sich hilfesuchend an die Diakonische Bezirksstelle Filder wenden. Herr Bauer-Sonn, Leiter der Diakonischen Bezirksstelle, dankte Herrn Güntner für sein soziales Engagement und ganz besonders herzlich für seine Spende.

Lichtidee Rapp und Event-Kochschule Ilzhöfers in Esslingen helfen der Vesperkirche

v.l. Jörg Ilzhöfer, Waltraud und Hans Rapp, Dekan Bernd Weißenborn

Der Wiener Schmäh des Schauspielers Gerhard Polacek, ein Menü mit Strudel und 166 gut unterhaltene Gäste: in dieser Kombination  erlöste der Benefizabend zugunsten der Esslinger Vesperkirche 14.000,- €.

Hinter der Veranstaltung, die am Samstag, den 20. Februar 2016 im Salemer Pfleghof stattfand, stehen Hans und Waltraud Rapp als Ideengeber und Sponsoren, Jörg Ilzhöfer und Steffi Büsch von der gleichnamigen Eventkochschule am Esslinger Hafenmarkt sowie der Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen.

Dekan Bernd Weißenborn, der den Erlös für die Evang. Gesamtkirchengemeinde entgegennahm, dankte allen Beteiligten herzlich für ihren Einsatz: „Man sieht ja oft gar nicht, was für ein Aufwand hinter einem solchen Event steht.“ Kochschulenchef Ilzhöfer konnte mit Zahlen dienen:
„73 Helferinnen  und 548 ehrenamtlichen Arbeitsstunden waren notwendig waren, um die Gäste glücklich zu machen – aber alle haben es gerne gemacht.“

Neben vielen, vielen, die namentlich hier nicht genannt werden können waren das: Jörg Ilzhöfer und Steffi Büsch, 17 Schüler/innen des Georgii-Gymnasiums, 8 Esslinger Miniköche der Kinder-Bienale, Textilpflege Häbich aus Plochingen, die u.a. viele Transportfahrten übernommen haben, das Best Western Hotel in Esslingen, wo die vorbereiteten Speisen in Kühlung waren, die Katholische Kirche als Gastgeber und und und ...

Der Benefizabend fand zum sechsten Mal statt. Sein Erlös ist ein wichtiger Baustein zur Finanzierung des Begegnungsprojektes Esslinger Vesperkirche.

Plattenhardter Landfrauen fördern mit Kuchenverkauf Menschen in Not!

Beim Sonntagskaffee erzielte der Landfrauenverein Plattenhardt im November im Bürgerhaus durch den Verkauf vieler gespendeter Kuchen und Torten einen Erlös
von 2.000 €. Dies wurde der Diakonischen Bezirksstelle Filder für Notfälle gespendet. Zusätzlich erhielt die Fildertafel eine Spende von Trockenwaren in Höhe von 1.000 €.

Bei der Scheckübergabe (von links): Dietmar Bauer-Sonn, Tanja Herbrik, Ilona Weinmann, Renate Lieb, Herta Gehrung, Martina Metzger

"Gemeinsam mehr bewegen" Volksbank Nürtingen-Kirchheim fördert Jobcafé NT

Im Rahmen der Spendenaktion "Gemeinsam mehr bewegen!" hat die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG ihre Mitglieder aufgerufen Vereine, Einrichtungen und Institutionen für eine Förderung vorzuschlagen. Als eines von 83 geförderten Projekten erhielt das Jobcafé der Diakonischen Bezirksstelle Nürtingen 1000,- €. Eine Jury, die aus Mitgliedern der Bank besteht, hat die eingereichten Projekte gesichtet und ausgewählt. Vom 01.10.2015 - 31.10.2015 konnten alle Mitglieder der Volksbank ab 18 Jahren beim Mitglieder-Voting für ihre Favoriten im Internet abstimmen.

Ein Spende des Modehaus Kögel die hilft - gleich doppelt!

Mit der Spende von 40 guterhaltenden Warenträgern und weiteren Ladeneinrichtungsgegenständen durch das Modehaus Kögel kann der Diakonieladen Esslingen seine Standorte in der Küferstraße und am Ottilienplatz neu einrichten. Ladenleiter Reinhard Eberst zeigte sich erfreut. „Mit den Warenträgern können wir unser Angebot Bekleidung übersichtlicher präsentieren und sogar etwas erweitern.“ Das sei auch notwendig, denn die Kundenzahlen stiegen. Zunehmend fänden mehr Flüchtlinge den Weg in den preisgünstigen Gebrauchtwarenladen.

Als Sigrid Bayer, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Diakonieladen am Ottilienplatz und Gemeinderätin in Reichenbach, von der Spende hörte, fragte sie, was mit den alten Warenträgern geschehe. Diese könnten in der neu entstehenden Kleiderkammer gut gebraucht werden. Und so gibt es durch die Spende von Alexander Kögel mehrere Gewinner. „In Reichenbach“, so berichtet Bürgermeister Bernhard Richter,  „bereiten wir uns auf die Ankunft von rund 120 Asylsuchenden vor. Es ist natürlich toll, dass wir ebenfalls von der Spende Herrn Kögel‘s profitieren!“

Bild: v.l. Alexander Kögel, Paulina Pires, Bernhard Richter, Sigrid Bayer, Reinhard Eberst

Esslinger Wohnbau sponsert Läufer/innen bei EZ-Lauf

Die Esslinger Wohnbau (EWB) übernahm beim EZ-Lauf am 5. Juli 2015 drei Läuferpatenschaften und unterstützt damit das Schulkinderprojekt der Diakonischen Bezirksstelle Esslingen mit 300,- €.

Die Diakonischen Bezirksstellen in Esslingen, Bernhausen, Kirchheim und Nürtingen unterstützen mit dem Schulkinder-Projekt bedürftige Familien im Landkreis.
Die Gelder werden zu 100 % in Schulmaterial sowie andere Ausgaben für Bildung investiert und entlasten das ohnehin schon knappe Budget dieser Familien ein wenig.

EDEKA Bauer unterstützt Tafelladen Leinfelden mit Pfandbox

Eine Pfandbox zu Gunsten der Fildertafel hat sich Willi Bauer, der Leiter von EDEKA am Neuen Markt in Leinfelden, Ende des vergangenen Jahres einfallen lassen. Ein halbes Jahr lang konnten die Kunden ihre Wertbons einwerfen; der Erlös von 1.100 Euro wurde jetzt an die Fildertafel ausbezahlt. „Über die tolle Resonanz unserer Kunden, waren wir selbst erstaunt“ erklärt Willi Bauer, der berichtete, dass nicht nur Kleinbeträge von 25 oder 50 Cent gespendet wurden, sondern auch größere Wertbons bis zu 25 Euro sich in der Box wiederfanden. Insgesamt sind 1.037 Euro zusammen gekommen, die Herr Bauer auf 1.100 Euro aufgestockt hat. Mit Hilfe der Spenden sollen neue Regale angeschafft werden, um den Lebensmittelbereich im Tafelladen ausbauen zu können.

Bild: Rainer Kies, Peter Löwy, Philipp Nährig, Martin Baumann, Willi Bauer

Neues Kühlfahrzeug als gemeinsame Kraftanstrengung

Lidl-Pfandspendenaktion, die Helene-Pfleiderer-Stiftung, der Rotary Clubs Stuttgart Flughafen-Messe, der Innerwheel Gemeindedienst e. V., die Bürgerstiftung Filderstadt, s’Flitzerle, die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, die Elfriede-Frank-Stiftung, Cisco Systems GmbH Stuttgart, die JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH, die Neuapostolischen Kirche und viele private Spenderinnen und Spender unterstützten die Fildertafel bei der Anschaffung eines neuen Kühlsprinters.

Mercedes-Benz ist seit 1998 einer der Hauptsponsoren der Deutschen Tafeln e.V.

Das Fahrzeug wurde in Filderstadt im Beisein von Herrn Tobias Vogt, Verkaufsleitung Transporter der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart, und des Geschäftsführers der Fildertafel, Herrn Eberhard Haußmann, übergeben.
Bereits seit über 15 Jahren unterstützt Mercedes-Benz als einer der Hauptsponsoren die deutschen Tafeln. „Wir freuen uns, dass wir so ein vorbildliches Projekt wie die Tafeln unterstützen können“, sagte Tobias Vogt, Verkaufsleitung Transporter der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart.

Akzo Nobel Coatings GmbH Stuttgart fördert Onlineberatung „Onbera“

Die Akzo Nobel Coating GmbH unterstützt im Rahmen ihres social-community-Programms die
Onlineberatung „Onbera“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit 4000.- €.

Dank dieser Mittel konnte die Homepage von „Onbera“  von professioneller Seite  neu überarbeitet und auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden.
Zudem konnte damit auch die technische Ausstattung für „Onbera“ weiter ausgebaut werden.

OGV Bonlanden spendet A-Saft Bag in Box für Fildertafel

Der Obst- und Gartenbauverein Bonlanden e. V. hat im September 2014 zum einen 100 Bag in Box Kisten A-Saft von ihren Obstsammlungen für die Kunden der Tafel gespendet, und zudem ging ein Teil des Erlöses vom Jubiläumsabend des OGV an die Fildertafel!

Volksbanken unterstützen die Onlineberatung "onbera"

Die Echterdinger Bank,  die Volksbank Filder, die Volksbank Esslingen und die Bernhäuser Bank unterstützten 2013 gemeinsam die Onlineberatung  „Onbera“ der Psychologischen Beratungsstelle Filder mit 4000,- €

Mit Hilfe dieser Spendenmittel konnte dankenswerterweise dringend benötigtes technisches Equipment für die Onlineberatung beschafft werden.

Bild: (vl.)  Rainer Spannagel, Dietmar Schmid, Sandra Dehn, Karl König, Heinz Fohrer

Bautrocknung Matter GmbH unterstützt „Onbera“

Die Echterdinger Matter Bautrocknung GmbH sponserte mit 400.- € die Onlineberatung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Als lokal ansässiges Unternehmen ist es der Matter GmbH ein Anliegen dieses Beratungsangebot der Psychologischen Beratungsstelle Filder
zu unterstützen.